Eindrücke vom Semesterschluss-Gottesdienst WS13/14

Die Zeit vergeht rasend schnell. Eben noch haben wir die neuen Studierenden an HAWK und Uni in unserer Mitte begrüßt und uns von langjährigen Weggefährten verabschiedet und jetzt steht bereits wieder die vorlesungsfreie Zeit vor der Tür. Wir blicken zurück auf ein aufregendes Wintersemester 13/14 und haben mit Euch zusammen einen Gottesdienst gefeiert, mit dem wir einen freudigen Schlusspunkt darunter setzen. Jetzt heißt es natürlich gespannt in die Zukunft zu schauen, was das kommende Semester so bringt. Alle Eindrücke und Neuigkeiten haben wir hier für Euch zusammen gefasst. Weiterlesen

Eindrücke vom evangelischen Gottesdienst in der Matthäus-Kirche

P1030879Du sollst – Du darfst – Du musst? Unser Leben ist durchzogen von Richtlinien, Regeln und Normen geben vor, wie wir uns Tag für Tag zu verhalten haben. Ja, nichtmal in der Bibel ist man sicher? Gleich zwei große Steintafeln bringt Moses vom Berg Sinai hinab. Zehn Gebote erlegt Gott den Menschen auf. In unserem evangelischen Gottesdienst in der Matthäus-Kirche haben sich Hochschulpastorin Uta Giesel und einige engagierte MAKlerinnen mit diesem Thema auseinander gesetzt. Auf Fionas Impuls hin haben die Anwesenden selbst über Gebote nachgedacht und entsprechend (um)formuliert. Uta hat in ihrer Predigt über das Wesen von Regeln und Geboten nachgedacht, ihren Sinn und Unsinn, ihren Nutzen und ihren Wert. Zwischen Jesus und Fluch der Karibik rief sie die Gläubigen dazu auf, über Gebote und Regeln nachzudenken, zu reflektieren, aber auch zu akzeptieren. Unter den Anwesenden waren auch Mitglieder der Matthäus-Gemeinde sowie deren Pastor Werner Hinz, der auch einige Geschichten aus seiner Erfahrung beitrug. Im Anschluss gab es das Abendmahl und ein gemütliches Beisammen-Sein und regen Austausch. Vielleicht bist Du nächstes Mal ja auch dabei. Wir würden uns freuen!

Willkommen an der HAWK

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314 (2)Es ist soweit. Das Wintersemester 13/14 hat offiziell begonnen. Studierende der Universität haben jetzt zwar noch ein paar Tage vorlesungsfreie Zeit, in der HAWK fing der Studienalltag schon an. Mit diversen Einführungsveranstaltungen wurden die neuen Studentinnen und Studenten an der Fachhochschule begrüßt und die alteingesessenen wieder zurück empfangen.
Ganz vorne mit dabei: Selbstverständlich die KHG/ESG!
Uta und Clemens haben hielten einen ökumenischen Gottesdienst im HAWK-Hauptgebäude ab und trugen ihren Teil dazu bei, den Studienbeginn, gerade für die Erstsemester so angenehm wie möglich zu gestalten.

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314Der Gottesdienst stand unter dem Thema „aufbauen“.
Denn das neue Semester ist für viele, besonders für Studienbeginner, ein neuer Lebensabschnitt. Ein neuer Baustein im Leben. Ein solides Fundament ist dabei genau so wichtig, wie andere Steine, die einen stützen, um das Lebensgebäude nicht zum Einsturz zu bringen. Daher wurde während des Gottesdienstes von den Anwesenden unter anderem gemeinschaftlich ein spontanes Bauwerk errichtet. Obwohl jeder nur einen Stein setzen konnte, entstand nicht nur etwas Einzigartiges, sondern auch Stabiles.
Ein gutes Omen für das neue Semester. Unten seht ihr noch einige Eindrücke von der Veranstaltung.

Impressionen vom ökumenischen HAWK-Gottesdienst

Unter dem Thema „Was brauchst Du?“ haben wir einen ökumenischen Gottesdienst im Foyer der HAWK gefeiert. Wir haben uns ausgetauscht zu Fragen: Wie viele Schlaf oder wie viel Fleisch brauchen wir täglich? Wie lange Zeit wollen wir uns für unser Studium nehmen? Wie viele Freunde brauchen wir? Wie viele können wir überhaupt haben?

Und natürlich: Was brauchst Du?

Zusätzlich haben Uta und Clemens über einen Auszug aus der Bergpredigt gesprochen. Die Unterscheidung sich um jemanden sorgen (sich um jemanden kümmern) oder sich Sorgen machen stand dabei im Zentrum. Wir sollten schon auf unseren Nächsten acht geben, zugleich aber auch aufpassen, dass nicht Sorge, Angst oder Trübsal unser Leben bestimmt.

Was wir wohl alle auf die eine oder andere Art brauchen, ist Musik. Dafür sorgte unser Projektchor, der unterschiedliche Stücke eingeprobt hatte und zur Aufführung brachte.

Wer nicht dabei sein konnte, findet in der Galerie einige Eindrücke.

Unser Star für Hamburg

Heute ist nicht nur „Tag der Arbeit“, sondern auch Startschuss für den „Evangelischen Kirchentag“ in Hamburg. Das Motto dieses Jahr: „Soviel Du brauchst“ (2. Moses 16,18). Und auch Hochschulpastorin und ESG-Leiterin Uta Giesel ist mit einer Gruppe Studenten vor Ort. Wie von unseren Hochschulgemeinden gewohnt, sind wir auch hier wieder ökumenisch unterwegs. Das heißt, natürlich sind nicht nur evangelische, sondern auch katholische Christen mit von der Party. Ua wird außerdem einen Gottesdienst auf dem Kirchentag abhalten.
Schaut doch also auch mal vorbei, wenn Ihr Zeit habt.

http://www.kirchentag.de/hamburg.html