Land in Sicht! – Filmabend

Obwohl uns das Wetter einen Strich durch unsere ursprüngliche Planung machte, haben wir uns nicht beirren lassen und die Reihe „Land in Sicht!“ trotzdem mit geändertem Programm weitergeführt.
Die Räume des Café Kolja wurden zum Kinosaal und wir haben den Film „Paradise Now“ gesehen, der sich mit zwei Jugendlichen auseinandersetzt, die an eine Gruppe Extremisten geraten und sich zu Selbstmordattentätern ausbilden lassen.
Spannend und bewegend.
Danke an das ganze Team, die flexibel und tatkräftig angepackt haben und den Abend so ermöglicht haben.

 

Land in Sicht! Israel 3

Von Menschen und Göttern – Filmabend bei der KHG/ESG

Es wird cineastisch! Wir zeigen das preisgekrönte Drama „Von Menschen und Göttern“ (u.a. Großer Preis der Jury, 2010 in Cannes; César-Verleihung 2011 u.a. als bester Film).

Von Menschen und Göttern 3

Inhalt:

Der Film basiert auf einem realen Geschehen. Im Kloster Notre-Dame de l’Atlas in Tibhirine im algerischen Atlas-Gebirge lebten bis 1996 neun Trappisten-Mönche friedlich mit der vorwiegend muslimischen Bevölkerung Algeriens in Einklang. Die Lage spitzt als sich eine Gruppe fundamentalistischer Rebellen/Terroristen in der Gegend niederlässt. Die Mönche weigern sich ihre Heimat zu verlassen. Eine bedrückende Zeit zwischen Todesangst und Gottvertrauen beginnt.

Von Menschen und Göttern 2

Trailer:

Termin:

Montag, 10. Juni, ab 19 Uhr im KHG-Zentrum.
Der Eintritt ist frei.

Von Menschen und Göttern 1

KHG/ESG zeigt „Take Shelter“ in Kooperation mit dem HoKi

Eigentlich kann sich Curtis LaForche nicht beklagen. Er lebt den Traum des amerikanischen Mittelstand, er hat ein Haus, einen Job eine Familie. Ihm geht es vielleicht nicht bemerkenswert gut, aber er leidet auch keine große Not.

Bis ihn eines Tages Visionen anfangen heimzusuchen. Bilder eines heranziehenden Sturms, Donnergrollen ohne das Blitze zu sehen wären, verängstigte Vogelschwärme. Doch: Außer ihm sieht niemand diese seltsamen Phänomene.

Curtis Welt gerät mehr und mehr aus den Fugen. Sich seiner selbst nicht mehr sicher beginnt er einen Sturmschutzbunker zu bauen, verliert dabei sein Erspartes, nach und nach auch das Vertrauen seiner Familie und Freunde und auch selbst Curtis beginnt immer stärker an seinem Verstand zu zweifeln.
Wird er verrückt oder sieht er als einziger die Vorzeichen einer schrecklichen Katastrophe?
Wer jetzt neugierig geworden ist die ganze Geschichte von Curtis zu erfahren, der kommt heute Abend, Mittwoch der 28. November, um 20 Uhr ins Audimax der Universität Hildesheim. Denn dort zeigen wir in Kooperation mit dem Hochschulkino Hildesheim den Film „Take Shelter“.
„Take Shelter“ von Regisseur Jeff Nichols sorgte 2011 international für Aufsehen. Der Film gewann Preise u.a. auf dem Filmfestivals in Cannes und Toronto, sowie den Preis der „International Federation of Film Critics“. Die Internetseite Rottentomatoes gibt an, dass von den 134 gesammelten Kritik 123 positiv waren.
Besonders gelobt wurde das Schauspiel von Hauptdarsteller Michael Shannon (bekannt u.a. aus der Serie „Broadwalk Empire“) und die gelungene Mischung aus Drama- und Thrilleraspekten.
Der Trailer:

Wer möchte kann nach dem Film gerne noch bleiben und mit uns und anderen zu diskutieren. Über den Film selbst, über die darin behandelten Themen wie Verantwortung, Vertrauen, dem Umgang mit Vorahnungen und über die Hintergründe im Bezug auf Apokalypse. Momentan geistert der Maya-Kalender mit seiner angeblichen Prophezeiung des bevorstehenden Weltuntergangs durch die Medien.
Gibt es solche Themen auch im christlichen Glaube?
Eure Fragen sind willkommen und werden von uns gerne beantwortet.
Wir freuen uns auf Euch!
Die Daten nochmal auf einen Blick:
„Take Shelter“
Mittwoch, 28. November
Einlass ab 20 Uhr (Beginn gegen 20.15)
Audimax Universität Hildesheim
1,50€ Eintritt