Auf dem Markt der Möglichkeiten

131016_Markt der Möglichkeiten (4)In der Einführungswoche darf er nicht fehlen: Der Markt der Möglichkeiten. Die neuen Studierenden schlendern durch die Gebäude am Hauptcampus und entdecken, was Hildesheim und die Universität so zu bieten haben. Der AStA und StuPa, die Bahnhofs-Mission, das Movie, das HoKi und noch viele mehr sind dort vertreten. Klar, dass auch wir von der KHG/ESG uns dort mit einem Stand präsentieren.

131016_Markt der Möglichkeiten (6)Uta Nadira Giesel und Clemens Kilian begrüßten die neuen Erstsemester persönlich, wer wollte verweilte ein wenig und ließ sich wissenswertes über die Hochschulgemeinden erzählen und das Programm näher bringen. Pastoralreferent Clemens Kilian war außerdem an zwei Stellen im Einsatz. Neben der katholischen Hochschulgemeinde liegt ihm das Engagement bei Amnesty International sehr am Herzen. Für einige Stunden war er auch an diesem Stand, nicht unweit von dem der KHG/ESG im Einsatz, klärte auf und sammelte Unterschriften und Unterstützer.

131016_Markt der MöglichkeitenAm Stand griffen wir auch das Thema „Geschichte schreiben“ wieder auf. Ein neuer Lebensabschnitt, ein neues Kapitel, viele Eindrücke. Daher gab es wieder kleine Taschenbücher, in dem jeder seine Gedanken festhalten kann und ein großes Buch bei uns am Stand, in dem sich jeder der wollte verewigen konnte.

 

Willkommen an der HAWK

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314 (2)Es ist soweit. Das Wintersemester 13/14 hat offiziell begonnen. Studierende der Universität haben jetzt zwar noch ein paar Tage vorlesungsfreie Zeit, in der HAWK fing der Studienalltag schon an. Mit diversen Einführungsveranstaltungen wurden die neuen Studentinnen und Studenten an der Fachhochschule begrüßt und die alteingesessenen wieder zurück empfangen.
Ganz vorne mit dabei: Selbstverständlich die KHG/ESG!
Uta und Clemens haben hielten einen ökumenischen Gottesdienst im HAWK-Hauptgebäude ab und trugen ihren Teil dazu bei, den Studienbeginn, gerade für die Erstsemester so angenehm wie möglich zu gestalten.

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314Der Gottesdienst stand unter dem Thema „aufbauen“.
Denn das neue Semester ist für viele, besonders für Studienbeginner, ein neuer Lebensabschnitt. Ein neuer Baustein im Leben. Ein solides Fundament ist dabei genau so wichtig, wie andere Steine, die einen stützen, um das Lebensgebäude nicht zum Einsturz zu bringen. Daher wurde während des Gottesdienstes von den Anwesenden unter anderem gemeinschaftlich ein spontanes Bauwerk errichtet. Obwohl jeder nur einen Stein setzen konnte, entstand nicht nur etwas Einzigartiges, sondern auch Stabiles.
Ein gutes Omen für das neue Semester. Unten seht ihr noch einige Eindrücke von der Veranstaltung.