Heilige Messe mit Pastor Schubert

Pastor Schubert (4) beabDas Jahr neigt sich dem Ende zu. Moment, werden einige von Euch jetzt vielleicht sagen, wir haben doch noch einen ganzen Monat vor uns! Stimmt, das Kalenderjahr geht etwas länger, als das Kirchenjahr. Im Kirchenjahr befinden wir uns bereits in der drittletzten Woche von 2013. Gegen Ende des Kirchenjahres feiern wir trotzdem den ersten Gottesdienst dieses Semesters mit unserem lieben Pastor Franz-Josef Schubert. Gemeinsam mit Clemens hat er die neue und bekannten Gesichter in der Gemeinde begrüßt, gesungen und eine Liturgie gefeiert. Im Anschluss ließ es sich Pastor Schubert natürlich auch nicht nehmen, im kleinen Kreis mit den Anwesenden gemütlich zu Abend zu essen. In der Lesung ging es zwar um die Toten und Engel, aber das muss nicht unbedingt traurig sein. Wie immer ging es bei unserem Gottesdienst nicht darum stumm dort zu sitzen und zuzuhören, sondern darum mit zu denken und zu diskutieren. Vielleicht sehen wir Euch ja bei einem der nächsten. Wir würden uns freuen!

Geschichte schreiben – Begrüßung der neuen Studierenden in St. Godehardi

Heute war es auch für die neuen Studierenden an der Universität soweit: Die Einführungswoche startet. Beinah 2000 junge Frauen und Männer bereichern ab heute offiziell die Universität Hildesheim – und viele von ihnen auch die KHG/ESG.

St. GodehardiSie schlagen damit ein neues Kapitel in ihrem Leben auf. Wir von der KHG/ESG haben einigen von ihnen einen guten Start ins Semester ermöglicht mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Godehardi-Kirche. Die war auch bis auf die hinteren Bänke gefüllt mit erwartungsfrohen Gesichtern.

Andacht

Den Gottesdienst vorbereitet hatte ein Team aus Engagierten des Mitarbeiterkreises von ESG/KHG, der Fachschaft Evangelische Theologie sowie der SMD. Unter der Leitung von Hochschulpastorin Uta Giesel von der ESG wurde gesungen, gebetet und nachgedacht. Motto dieses Mal: Du schreibst Geschichte. Persönlich gehaltene Tagebucheinträge unterschiedlicher Menschen erklangen im Kirchenraum und stellten den Studienbeginn anderen wichtigen Lebensabschnitten an die Seite. Pastoralreferent Clemens Kilian von der KHG hielt eine Predigt zu Psalm 139 und erinnerte daran, dass Gott mit jedem einzelnen Menschen Geschichte schreiben möchte, auch mit den Erstsemesterstudierenden der Uni Hildesheim. Das Sextet, preisgekröntes a-Capella Ensemble vom Andreanum Hildesheim, sang in wunderbarem a-capella-Stil geistliche Lieder und interpretierte den Popsong „Du schreibst Geschichte“ auf kunstvolle Weise. Die Lieder der  Gemeinde wurden festlich begleitet von Orgel (Ekkehard Sydow) und Saxofon (Ulrike Smolka). Zum Schluss des Gottesdienstes empfingen alle Mitfeiernden den Segen Gottes. Denn wie heißt es schon bei Hermann Hesse?

>>>Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,BücherDer uns beschützt und der uns hilft, zu leben.<<<

In diesem Sinne wünschen wir von der KHG/ESG allen neuen und auch alteingesessenen Menschen einen guten Start ins neue Semester!

Willkommen an der HAWK

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314 (2)Es ist soweit. Das Wintersemester 13/14 hat offiziell begonnen. Studierende der Universität haben jetzt zwar noch ein paar Tage vorlesungsfreie Zeit, in der HAWK fing der Studienalltag schon an. Mit diversen Einführungsveranstaltungen wurden die neuen Studentinnen und Studenten an der Fachhochschule begrüßt und die alteingesessenen wieder zurück empfangen.
Ganz vorne mit dabei: Selbstverständlich die KHG/ESG!
Uta und Clemens haben hielten einen ökumenischen Gottesdienst im HAWK-Hauptgebäude ab und trugen ihren Teil dazu bei, den Studienbeginn, gerade für die Erstsemester so angenehm wie möglich zu gestalten.

Eröffnungs-GoDi-HAWK-1314Der Gottesdienst stand unter dem Thema „aufbauen“.
Denn das neue Semester ist für viele, besonders für Studienbeginner, ein neuer Lebensabschnitt. Ein neuer Baustein im Leben. Ein solides Fundament ist dabei genau so wichtig, wie andere Steine, die einen stützen, um das Lebensgebäude nicht zum Einsturz zu bringen. Daher wurde während des Gottesdienstes von den Anwesenden unter anderem gemeinschaftlich ein spontanes Bauwerk errichtet. Obwohl jeder nur einen Stein setzen konnte, entstand nicht nur etwas Einzigartiges, sondern auch Stabiles.
Ein gutes Omen für das neue Semester. Unten seht ihr noch einige Eindrücke von der Veranstaltung.

Sag zum Abschied leise „Servus“

 

Die Vorlesungszeit geht zu Ende und wir verabschieden uns, programmmäßig, in die Sommerpause. In der Zeit tanken wir neue Kräfte und planen das Wintersemester 2013/14. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns dieses Semester unterstützt haben und wünschen allen eine erholsame Zeit. Bis spätestens im Oktober!
Für alle, die unseren Abschlussgottesdienst zum Thema „unterwegs“ heute verpasst haben, hier ein paar Eindrücke:

 

AbschlussSoSe13 (9) beab
Uta bei der Predigt.

AbschlussSoSe13 (8) beab
Clemens bei der Predigt.

AbschlussSoSe13 (7) beab
Der Projektchor sorgte zusammen mit Maren für musikalische Untermalung.

AbschlussSoSe13 (2) beab
Bei dem schönen Wetter wollten wir auch „unterwegs“ sein und verlegten Teile des Gottesdienstes nach draußen. Fiona hatte einige Stationen vorbereitet, an denen mit Texten Impulse gesetzt wurden. So auch hier unter unserem Kastanienbaum.

AbschlussSoSe13 (6) beab
Mit diesem Semester geht für unseren Bundesfreiwilligendienstler Manuel auch sein Jahr bei uns zu ende. Wir bedanken uns für die tolle Arbeit, die er in den vergangenen zwölf Monaten bei uns geleistet hat und wünschen ihm alles gute für seinen weiteren Lebensweg!

AbschlussSoSe13 (3) beab
Im Abschluss gab es gemütliches Beisammensein und Buffett im KHG/ESG-Garten.

Casinoabend im Café Kolja

Die Vorlesungszeit neigt sich dem Ende zu, aber für uns ist das noch lange kein Grund uns schon in die Ferien zu verabschieden. Im Gegenteil, heute haben wir für die Spielfreunde unter Euch ein besonderes Angebot. Denn wir laden zum Casino-Abend und lassen den Geist von Las Vegas, der Stadt die niemals schläft, einkehren.

http://www.youtube.com/watch?v=1gcK9pMYFp0

Bei uns geht es natürlich hauptsächlich um den Spaß an der Sache. Jeder der vorbei kommt, kann sich sicher sein, dass er Spaß und einige spannende Spiele erlebt, aber sich nicht sein letztes Hemd verzockt.

Wir freuen uns darauf Euch heute ab 19 Uhr im Café Kolja begrüßen zu dürfen.