Bagdad – Damaskus – Hildesheim

Bagdad – Damaskus – Hildesheim. Happy end einer Flucht. Neue Ausstellung im Café Kolja ab 20. Juni 2016 (UN-Weltflüchtlingstag).

Flyer Ausstellung SoSe2016

Die Hildesheimer Theologie-Studentin Maryam ist eine von tausenden irakischen ChristInnen, die wegen der blutigen Christenverfolgung ihre Heimat verlassen mussten und die nun eine neue Perspektive bei uns in Deutschland gefunden haben. Happy end einer Flucht: Aus der im Irak wegen ihres Glaubens Verfolgten wird nun in Deutschland eine Religionslehrerin, die ihren Glauben nicht mehr verstecken muss, sondern ihn sogar im staatlichen Auftrag weitergeben soll.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Tsala ya Africa

Tsala ya Africa Atlegang Nakedi webHallo, ich bin Atlegang aus Tlholego in Südafrika. Kennt ihr Rebecca Schröer? Sie studiert an der Uni in Hildesheim und ist meine Freundin.

Tsala ya Africa/Freund von Afrika heißt der Verein, den Rebecca vor einem Jahr mit drei Freundinnen nach ihrem Freiwilligendienst in Tlholego im Nordosten Südafrikas gegründet hat. Der Verein sorgt dafür, dass Atlegang und vier weitere Kinder zur Schule gehen können, und bezahlt das Schulgeld. Außerdem fördert er eine Learning-School für Landarbeiter, die den Bauern das Selbstversorger-Prinzip der Permakultur beibringt. Wollt ihr mehr wissen über eine geniale Idee? Wollt ihr sehen, wie vier normale Studentinnen aus Deutschland für mehr Gerechtigkeit in Südafrika sorgen? Die Hochschulgemeinde von KHG/ESG stellt den Verein Tsala Ya Africa an einem Afrika-Abend am Dienstag, dem 12. Januar 2016, im KHG-Zentrum/ESG vor. Rebecca Schröer berichtet über die Situation der Landbevölkerung im Nordosten Südafrikas und über die erfolgreichen Aktivitäten des Vereins Tsala ya Africa in Tlholego. Begleitend dazu singt der Projektchor von ESG/KHG afrikanische Lieder und gibt es einen südafrikanischen Imbiss. Zugleich wird an diesem Abend die Ausstellung Tsala ya Africa eröffnet, die in den nächsten Wochen im Café Kolja zu sehen sein wird. Mit diesem Projekt will die Hochschulgemeinde zeigen, dass einzelne nicht machtlos sind, sondern konkret etwas Sinnvolles für weltweite Gerechtigkeit tun können. Rebeccas Motto dazu: Selbst der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt…

Infos bei Rebecca Schröer (Rebecca@tsalaafrica.de), Franzi Brüchner (franziska.bruechner@gmx.de) und Clemens Kilian (kilian@khg-esg-hildesheim.de)

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Domführung spezial

Achtung: 29. April ist Anmeldeschluss!
FÜHRUNG DURCH DEN NEUEN HILDESHEIMER DOM

Dom 150506
Der Hildesheimer Dom gehört mit seinen 1.000 Jahre alten Kunstwerken zum Weltkulturerbe (Christussäule, Hezilo-Leuchter, Bernwardstür etc.). Seit der Dom am 15. August 2014 nach 4 Jahren Bauzeit neu eröffnet wurde, sind alle begeistert über das neue Raumgefühl und die durchdachte Zuordnung der weltberühmten mittelalterlichen Kunstwerke. Diese Kunstwerke entfalten ihre Wirkung nun in einem hellen Licht, die zentrale Aufstellung des romanischen Taufbeckens und weitere Neuerungen sind Ausdruck einer modernen Liturgie. Wir erleben eine Spezialführung für Studierende!
Mittwoch / 6. Mai / 16:00 Uhr / Dom-Foyer
Infos und schnell anmelden (Anmeldeschluss 29.4.) bei Clemens Kilian unter kilian@khg-esg-hildesheim.de

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS