Voller neuer Erfahrungen und tiefer Eindrücke sind wir wohlbehalten heim gekehrt. 10 Tage à mindestens 12 Stunden unterwegs sein und sehen, lernen, fühlen, schmecken, was vorher noch fremd war: Das wird sich noch eine Weile setzen müssen. Wir freuen uns, Euch im neuen Semester viel davon berichten zu können. Los geht´s ja schon mit unserer Ausstellung beim Semestereröffnungsgottesdienst am 14.04. Bis dann, schalom und salam!in der Negev-Wüste